Wer Brüche addieren, subtrahieren und multiplizieren kann, kann auch Brüche dividieren. Als Vorbereitung empfehle ich euch meine Blogartikel „Einführung in die Bruchrechnung„, „Brüche kürzen und erweitern mit Hilfe von Pizza“ sowie „Brüche multiplizieren„. Und schon kann es los gehen!

Brüche dividieren mit Hilfe von Pizza

Ihr ahnt es schon: Wir nehmen uns wie immer eine Pizza zu Hilfe. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine Torte, eine Waffel, einen Apfel oder ein anderes gut teilbares Lebensmittel nehmen. Eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Stellen wir uns also nun vor, dass wir noch zwei Drittel Pizza übrig haben. Vor uns stehen zwei hungrige Kinder und wollen die Pizza gerecht unter sich aufteilen. Wie viel Pizza erhält jeder?

Mathematisch ausgedrückt sieht das so aus: 2/3 : 2

Beim Anblick der bloßen Zahlen möchtet ihr vielleicht verzweifeln, doch schaut euch einfach nochmal die Pizza an (oder stellt sie euch vor). Dort liegen zwei Drittel und wir haben zwei Kinder. Natürlich erhält jedes Kind ein Drittel. Die richtige Lösung lautet also 1/3.

Probiert es einfach mal selber aus. Nehmt euch eine Pizza, teilt sie in Stücke und verteilt die Stücke an mehrere Personen (alternativ Puppen, Kuscheltiere oder Spielfigürchen). Gerne könnt ihr auch meine Arbeitsblätter vom Lehrermarktplatz mit einbeziehen. Hier ist eine Kostprobe:

Arbeitsblatt "Brüche dividieren"

Brüche dividieren ohne Pizza

Wenn ihr euch ein wenig mit der Sache vertraut gemacht habt, fällt euch vielleicht schon etwas auf: Ein Bruch wird durch eine ganze Zahl dividiert, indem du den Nenner mit der ganzen Zahl multiplizierst und den Zähler beibehältst. Im Anschluss kannst du häufig durch Kürzen vereinfachen.

Wir gehen die Sache einmal Schritt für Schritt gemeinsam durch: Bei unserer Aufgabe 2/3 : 2 müssen wir also den Nenner 3 mit der ganzen Zahl 2 multiplizieren (3 x 2 = 6) und den Zähler 2 beibehalten. So ergibt sich 2/6. Wenn wir dies kürzen, kommen wir auf 1/3.

Alles klar? War doch gar nicht so schwierig, oder?

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.