Am Ende der ersten oder spätestens zu Beginn der zweiten Klasse kommen unsere Kinder in der Schule zum ersten Mal mit der Hundertertafel in Berührung. Die klassische Hundertertafel zeigt die Zahlen von 1 bis 100, wobei jeweils zehn Zahlen nebeneinander stehen bevor es in der nächsten Zeile weiter geht. Sie besteht somit aus zehn Zeilen und zehn Spalten. Eine solche Hundertertafel zum Ausdrucken findest du hier:

Hundertertafel

Mit Hilfe der Hundertertafel sollen die Schülerinnen und Schüler den Zahlenraum bis 100 entdecken und begreifen. Dabei geht es zunächst einmal darum die Zahlenabfolge bis 100 kennen zu lernen. In einem zweiten Schritt können einfache Rechenoperationen wie Addition oder Subtraktion an der Hundertertafel bewältigt werden.

Die Hundertertafel klassisch und abgewandelt

An allen Schulen, die mir bekannt sind, wird die oben gezeigte Hundertertafel verwendet. Einige Lehrkräfte nennen sie übrigens auch Hunderterfeld.

Diese klassische Tafel ist so aufgebaut, wie wir Erwachsenen die Zahlen aufsagen, wenn wir zählen. Beginnen wir zum Beispiel bei 35, so zählen wir „35, 36, 37, 38, 39, 40“. An dieser Stelle machen wir eine kleine Pause, holen kurz Luft und fahren dann fort „41, 42, 43, …“. Ist euch schon mal aufgefallen, dass Kinder am Ende der ersten bzw. am Anfang der zweiten Klasse ganz anders zählen? Beginnen wir wiederum bei 35. Kinder zählen „35, 36, 37, 38, 39“, machen eine kurze Pause, denken einen Moment lang nach und führen dann fort „40, 41, 42, 43, …“.

Natürlich liegt dieses Verhalten daran, dass die Kinder sich stark konzentrieren müssen um den Sprung zum nächsten Zehner zu schaffen. Der Übergang zwischen den einzelnen Zehnern fällt ihnen anfangs noch schwer und genau hier soll die Hundertertafel ja ansetzen und helfen.

Doch bleiben wir noch einen Augenblick bei der Sichtweise der Kinder. Ist es nicht vielleicht sogar sinnvoller alle Zahlen mit dem gleichen Zehner in eine Zeile zu schreiben? Diese abgewandelte Hundertertafel sähe dann so aus:

Alternative Hundertertafel mit den Zahlen von 0 bis 99

Ich gebe zu, dass der Name Hundertertafel oder Hunderterfeld hier etwas irreführend sein könnte. Vielleicht müsste man vielmehr von einer Neunundneunzigertafel sprechen?! Aber egal welchen Namen wir wählen, wichtig ist mir, dass es für einige Kinder (oder möglicherweise sogar für alle Kinder) hilfreich sein könnte, alle Zahlen mit dem gleichen Zehner in eine Reihe zu schreiben. Wie seht ihr das? Welche Tafel ist in euren Augen logischer? Mit welcher Tafel kann dein Kind besser arbeiten? Im folgenden habe ich euch einige Arbeitsanregungen mitgebracht, an denen ihr beide Tafeln testen könnt.

Das Hunderterfeld erkunden

Wenn Kinder die Hundertertafel zum ersten Mal sehen, kann dies durchaus überfordernd sein. So viele Zahlen! An dieser Stelle ist es wichtig, dem Kind ein wenig Zeit zu geben. Interessiert es sich gerade für das Thema Zahlen, kann es ganz alleine eine Menge entdecken! Vielleicht ist es glücklich darüber mit der Hundertertafel eine Hilfestellung an der Hand zu haben, welche es ihm ermöglicht laut bis 100 zu zählen ohne zu stocken, ohne überlegen zu müssen und ohne Fehler zu machen. Das ist toll! Auch wenn es für uns Erwachsene zeitweise nervig sein kann, uns zig Mal am Tag das Gezähle anhören zu müssen, so ist es für das Kind doch eine große Errungenschaft und ein wichtiges Lernfeld. Keine Sorge, irgendwann hört es von ganz alleine wieder auf zu zählen.

Viele Kinder entdecken auch Regelmäßigkeiten im Hunderterfeld. Ihnen fällt zum Beispiel auf, dass alle runden Zahlen untereinander stehen. Oder dass in jeder Spalte Zahlen mit dem gleichen Einer und jeder Zeile Zahlen mit dem gleichen Zehner stehen. Manchmal können sie es noch nicht so konkret ausdrücken. Ihnen fehlen die Fachbegriffe oder einfach nur die Übung komplexe mathematische Zusammenhänge in Worte fassen zu können. Das ist okay. Wir können sie darin unterstützen, indem wir das Gesagte noch einmal in unseren Worten wiederholen, ohne dabei abwertend zu klingen. Im Gegenteil! Ich freue mich immer sehr, wenn meine Tochter von sich aus Zusammenhänge entdeckt.

Übungen für die Hundertertafel

Irgendwann lässt das Interesse in der Regel nach. Denn die Hundertertafel an sich stellt noch keine Aufgabe dar, animiert nicht dazu irgendetwas zu tun. Hierzu benötigen wir ergänzendes Material. Als Anregung habe ich euch einige unterschiedliche Aufgaben vorbereitet.

Pixelkunst im Hunderterfeld

Diese Übung hilft den Kindern Zahlen im Hunderterfeld schneller zu entdecken und sich allgemein noch besser im Hunderterfeld zurecht zu finden. Die Aufgabe besteht darin bestimmte Felder in den angegebenen Farben auszumalen. Wie so oft habe ich auch hier eine Fehlerkontrolle integriert. Macht das Kind alles richtig, so entsteht ein farbenfroher Regenbogen! Ihr könnt euch das Arbeitsblatt gerne hier herunterladen:

Arbeitsblatt "Pixelkunst an der Hundertertafel"

Die gleiche Aufgabenstellung im Neunundneunzigerfeld findet ihr hier:

Arbeitsblatt "Pixelkunst im Hunderterfeld"

Das Ergebnis sollte in etwa so aussehen:

Lösung für das Arbeitsblatt "Pixelkunst im Hunderterfeld"

Und wie immer habe ich euch weitere, ähnliche Arbeitsblätter vorbereitet, die ihr gerne auf eduki erwerben könnt. Den Link dazu findet ihr hier.

Fehlende Zahlen einsetzen

Ohje, auf dem folgenden Arbeitsblatt fehlen einige Zahlen des Hunderterfeldes! Kann dein Kind die fehlenden Zahlen ergänzen?

Arbeitsblatt "Fehlende Zahlen in der Hundertertafel einsetzen"

Wie oben bereits angekündigt liegen alle Arbeitsblätter sowohl in der klassischen als auch in der abgewandelten Hundertertafel vor. Hier also das zweite Arbeitsblatt:

Arbeitsblatt "Fehlende Zahlen an der Neunundneunzigertafel einsetzen"

Für diese Übung ist es wichtig, dass das Kind zuvor ausreichend gezählt hat, um sich mit der Zahlenabfolge im Zahlenraum bis 100 vertraut zu machen. Fällt ihm die Aufgabe auf dem Arbeitsblatt schwer, so könnte es helfen gemeinsam zu zählen um so die fehlenden Zahlen zu finden.

Noch eine Spur schwieriger wird es, wenn die gewohnten Außenkonturen der Hundertertafel aufgehoben werden. Zusätzlich habe ich weitere Zahlen entfernt. Schafft dein Kind auch folgendes Arbeitsblatt? (Das Arbeitsblatt ist für beide oben vorgestellten Hundertertafeln einsetzbar.)

Arbeitsblatt "Fehlende Zahlen im Hunderterfeld ergänzen"

Als Hilfestellung kann die vollständig ausgefüllte Hundertertafel daneben gelegt werden. Lernziel ist es an dieser Stelle, nicht nur die Zahlen in ihrer natürlichen Abfolge aufsagen zu können (was der Addition eines Einers entspricht) sondern darüber hinaus rückwärts zählen zu können (was der Subtraktion eines Einers entspricht) sowie in den Zeilen des Hunderterfeldes hoch und runter springen zu können (was der Subtraktion und Addition eines Zehners entspricht). Wir sehen, dass diese Übung wesentlich anspruchsvoller als die obere ist! Langfristiges Ziel dieser Übung ist es auch in Zehnerschritten rauf bzw. runter zählen zu können. Also beispielsweise „5, 15, 25, 35, 45“ oder „97, 87, 77, 67“.

Weitere Arbeitsblätter mit Übungen zum Einsetzen fehlender Zahlen findet ihr auf eduki (hier und hier).

Puzzle

Einige Kinder sind gelangweilt, wenn sie ständig mit dem Stift auf Papier arbeiten sollen. Für sie ist es besser, wenn die Dinge greifbar sind. Wenn sie aktiv etwas mit ihren Händen bewegen können. Daher stelle ich euch im folgenden gerne mein „Hundertertafel-Puzzle“ vor:

Hundertertafel Puzzle

Alternativ könnt ihr auch gerne das „Neunundneunzigertafel-Puzzle“ verwenden:

Neunundneunzigertafel Puzzle

Schneidet die einzelnen Puzzleteile aus und klebt sie auf stabilen Karton oder laminiert sie ein. So entstehen stabile Puzzleteile, die mehrfach wiederverwendet werden können. Die Aufgabe des Kindes besteht nun darin die Teile zu einem vollständigen Hunderterfeld zusammen zu setzen. Spielerisch werden so alle oben genannten Lernziele wiederholt.

Auf eduki findet ihr weitere Puzzle. Ich empfehle hier, die Puzzle auf verschiedenfarbige Papiere zu drucken, so dass beim Gebrauch immer gut sichtbar wird, welches Teil zu welchem Puzzle gehört. Für Kinder, die eine besondere Herausforderung suchen, könnt ihr natürlich auch alle Teile auf weißes Papier drucken und vermischen.

Ein Roboter geht im Hunderterfeld spazieren

Während alle oben genannten Übungen eine klare Lösung hatten, bietet die folgende Aufgabe mehr Raum für Kreativität. Darüber hinaus ermöglicht sie den Kindern eigene Schwierigkeitsgrade zu wählen.

Ein Roboter geht im Hunderterfeld spazieren. Er startet seinen Spaziergang oben links und möchte im Feld ganz unten rechts ankommen. Unterwegs trifft er auf seltsame Pilze, um die er lieber einen großen Bogen macht. Das Kind darf den vom Roboter genommenen Weg selbst wählen. Es soll den Weg sowohl einzeichnen als auch alle Zahlen, an denen der Roboter vorbei kommt, aufschreiben. Ladet euch das Arbeitsblatt gerne herunter. Es ist für beide oben vorgestellten Hundertertafeln einsetzbar:

Arbeitsblatt "Ein Roboter geht im Hunderterfeld spazieren"

Hat dein Kind Probleme mit dieser Aufgabe, so könnte es ihm helfen, wenn es alle Zahlen im Hunderterfeld einträgt. Andere Kinder müssen vielleicht nur einige Zahlen notieren oder kommen gänzlich ohne Notizen aus. Jede Herangehensweise ist gut. Kinder suchen sich übrigens oft intuitiv den für sie richtigen Schwierigkeitsgrad aus. Vertrauen wir ihnen.

Weitere Roboterrätsel habe ich euch hier hinterlegt.

Die Malreihen im Hunderterfeld

Zum Lernstoff der zweiten Klasse gehören auch die Malreihen. Das Hunderterfeld bietet einen guten Einstieg in dieses Thema. Wir können es dem Kind spielerisch vermitteln, indem wir eine Spielfigur nehmen und diese im Hunderterfeld auf jedes zweite Feld hüpfen lassen. Es überspringt also jeweils eine Zahl. Dem Kind ist dieses Spiel vertraut, denn es erinnert das Kind an Spiele wie Hüpfekästchen oder an das Erklimmen einer Treppe, wobei jede zweite Stufe ausgelassen wird. Natürlich kann unsere Spielfigur auch mal zwei Felder auslassen und das Hunderterfeld somit auf der Dreierreihe durchqueren. Schön ist es auch, wenn man die Ergebnisse mit einem Stift festhält und alle durchlaufenen Kästchen bunt einfärbt. So entstehen wunderschöne Muster, die sich je nach Malreihe toll voneinander unterscheiden. Probiert es einfach mal aus! Im Prinzip müsst ihr nur die Hundertertafel herunterladen und ausdrucken. Wer zusätzlich auch die Lösungen ausdrucken möchte, kann diese auf eduki erwerben. Den Link dazu findet ihr hier.

Alle oben vorgestellten Materialien könnt ihr auch als Materialpaket zum Sparpreis erwerben. Schaut dazu gerne hier vorbei.

Nun wünsche ich euch viel Spaß bei eurer Arbeit mit dem Hunderterfeld! Schreibt mir gerne in die Kommentare wie ihr mit den einzelnen Aufgaben zurecht gekommen seid und welche Hundertertafel (klassisch oder alternativ) euch und euren Kindern am besten gefallen hat!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.