Jeder von uns kennt sie: Die Eselsbrücken. Kleine, hilfreiche Sprüche, die uns als Gedächtnisstütze dienen und Wissen auf magische Weise tief in unserem Hirn verankern.

Unsere persönlichen Erfahrungen mit Eselsbrücken

Leider habe ich persönlich erst relativ spät von diesen Eselsbrücken profitiert. Ich glaube, die ersten sind mir irgendwann in der Schule begegnet. Meiner Tochter habe ich tatsächlich schon einige genannt (in der Regel, weil sie mir spontan einfielen und zu ihren aktuellen Fragen passten). Dabei bin ich immer wieder fasziniert davon, wie schnell sie sich diese kleinen Sprüche einprägen kann und wie gut sie das daraus resultierende Wissen auch Monate später wieder abrufen kann.

Für relativ junge Kinder eignen sich zum Beispiel die Sprüche „Nie ohne Seife waschen“ für die Himmelsrichtungen Norden, Osten, Süden und Westen oder „Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel“ für die Reihenfolge der Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.

Manchmal gelingt es mir, Eselsbrücken spontan zu personalisieren, was einen noch größeren Lerneffekt erzeugt. Hier ein Beispiel: „Sechs mal sechs ist 36, die Marie arbeitet fleißig.“ Leider lässt sich der Spruch nicht auf jeden beliebigen Namen umschreiben.

Sich selber Gedächtnisstützen schaffen

Sehr gut funktionieren auch selbst erschaffene Gedächtnisstützen. Diese sind einfach rundherum stimmig, während Eselsbrücken, die von außen an uns heran getragen werden, möglicherweise sprachlich oder inhaltlich nicht ganz in unsere Lebenssituation passen und daher schwerer gemerkt werden können.

Ich gebe euch ein Beispiel: Beim nachstehenden Logikrätsel „wie geht die Reihe weiter?“, welches ihr euch gerne hier herunterladen könnt, sehe ich persönlich keine Dreiecke, sondern kleine Symbole wie zum Beispiel Diamanten, Sanduhren oder Tannenbäume. Ich frage mich also nicht: „Kommt als nächstes ein Dreieck, welches auf dem Kopf steht und darunter ein Dreieck, welches … Moment mal, wie war das noch gleich?“, sondern ich sage mir: „Sanduhr, Tannenbaum, Sanduhr, Tannenbaum, klar, als nächstes kommt eine Sanduhr!“

Arbeitsblatt "Reihen logisch fortsetzen"
Eselsbrücken können beim Ausfüllen eines Arbeitsblattes helfen

(Weitere Rätsel dieser Art findet ihr wie immer auf dem Lehrermarktplatz.)

Wie geht es euch damit? Welche Eselsbrücken mögt ihr am liebsten? Habt ihr euch schon mal selber welche ausgedacht?

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.