Die meisten Kinder haben keine Probleme damit die Grundformen optisch voneinander zu unterscheiden. Einige können dies bereits im Kleinkindalter. Schwieriger wird es bei den Begrifflichkeiten. Das Wort „Kreis“ können sich die meisten Kinder noch ganz gut merken. Auch die Wörter „Dreieck“, „Viereck“, „Fünfeck“ usw erscheinen schlüssig und können schnell im Gehirn verankert werden, schließlich muss man lediglich die Ecken abzählen. Schwieriger wird es dann bei der Unterscheidung der Wörter „Quadrat“ und „Rechteck“. Einige Kinder bringen diese Wörter immer wieder durcheinander.

Manchmal hilft es, die Wörter immer wieder vorzusagen. Dies kann ganz nebenbei im Alltag geschehen: „Die rechteckigen Fliesen gefallen mir sehr gut.“ „Kannst du mir mal bitte die quadratischen, blauen Sticker reichen?“ Wenn es nur einen Bogen mit blauen Stickern gibt, weiß das Kind sofort welche gemeint sind.

Arbeitsblatt Formenpaare

Das folgende Arbeitsblatt kann auf spielerische Weise dabei helfen, die Namen der Grundformen zu wiederholen. Auf der linken Seite stehen Formenpaare, welche aus jeweils zwei Grundformen bestehen. Sie sollen mit demjenigen Formenpaar auf der rechten Seite verbunden werden, welches aus den gleichen beiden Grundformen besteht. Die Anordnung der Formen zueinander kann dabei variieren.

Arbeitsblatt "Formenpaare finden" zur spielerischen Wiederholung der Grundformen

Am leichtesten lässt sich diese Aufgabe lösen, indem man sich die beiden gesuchten Formen kurz namentlich merkt. Fangen wir oben links an: „Wir suchen ein Rechteck und ein Quadrat.“ Natürlich kann man sich auch die optischen Eigenschaften der Formen einprägen und diese Merkmale auf der rechten Seite suchen. Dies bedeutet aber, dass wir uns wesentlich mehr merken müssen: „Wir suchen ein Viereck mit jeweils zwei gleich langen Seiten und ein zweites Viereck, dessen Seiten alle gleich lang sind.“ Die erste Variante ist natürlich deutlich einfacher.

Wenn du das Arbeitsblatt also gemeinsam mit deinem Kind löst, ist es sinnvoll die Namen der Formen laut auszusprechen und dabei jeweils auf die entsprechende Form zu zeigen, so dass dein Kind die Zuordnung zwischen optischer Form und Namen wiederholt.

Weitere Arbeitsblätter dieser Art findest du auf dem Lehrermarktplatz. Ich wünsche viel Spaß damit!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.