Lineares und exponentielles Wachstum sind Lerninhalte der weiterführenden Schule. Da das Thema „Wachstum“ aber bereits für Grundschulkinder von Interesse sein kann, habe ich euch die Thematik anschaulich durch wachsende Muster aufbereitet. Legt man regelmäßige, wachsende Muster mit Hilfe von Plättchen oder Spielsteinen und zählt diese, erhält man figurierte Zahlen. Beispiele für figurierte Zahlen sind die Quadratzahlen, Kubikzahlen und Pyramidenzahlen.

Das klingt alles ziemlich kompliziert. Doch wenn wir uns die Sache einmal bildlich vor Augen führen, ist sie eigentlich ziemlich simpel. Schaut euch doch mal das folgende Arbeitsblatt an:

Arbeitsblatt "Wachsende Muster – Figurierte Zahlen"

Hier seht ihr durch quadratische Plättchen dargestellte wachsende Muster. Vielleicht mag dein Kind die Muster nachlegen. Wie geht die Reihe weiter? Könnt ihr sie gemeinsam weiter legen?

Findet ihr weitere Muster? Hier ein paar Anregungen:

  • Lasst die Muster in alle Richtungen wachsen.
  • Verwendet nicht nur quadratische Plättchen, sondern auch mal dreieckige, rechteckige oder sechseckige Plättchen. Hieraus ergeben sich viele neue Möglichkeiten!
  • Baut wachsende 3D-Muster mit Hilfe von Würfeln oder würfelförmigen Bauklötzen.

Durch Abzählen der einzelnen Elemente (Plättchen, Spielsteine, Würfel, Streichhölzer, ect.) könnt ihr die dazugehörigen Zahlenreihen ausfindig machen, denn zu jedem wachsenden Muster gehört auch eine Zahlenfolge. Welche Muster haben dieselbe Zahlenfolge? Welche Zahlenfolgen ähneln sich und warum?

Vielleicht mögt ihr euch auch eine Zahlenfolge ausdenken und im Anschluss daran ein passendes Muster zu dieser Reihe finden? Könnt ihr die Muster auf kariertes Papier übertragen?

Weitere Arbeitsblätter mit noch mehr Anregungen habe ich euch übrigens auf dem Lehrermarktplatz hinterlegt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Legen der Reihen! Schickt mir doch gerne ein Foto eurer Lieblingsreihe!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.