Irgendwann kommt jedes Kleinkind in die „Schnibbelphase“, in der es unbedingt schneiden üben möchte. Es schneidet alles kurz und klein, was ihm unter die Finger kommt. Wir Erwachsenen stöhnen, wenn wir all die kleinen Schnibbelchen finden, die sich wie von Geisterhand überall im ganzen Haus verteilen. Doch eigentlich müssten wir verdammt stolz sein, denn das Schneiden ist eine hochkomplexe Angelegenheit, die eine Menge Konzentration und Feinmotorik erfordert.

Daher wird die „Schnibbelphase“ nicht selten von Frustration Seitens des Kindes eingeleitet. Es ärgert sich darüber, dass der Umgang mit der Schere noch nicht so recht klappen will.

Wie können wir Hilfestellung beim Erlernen des Schneidens geben?

Die Industrie hat sich für diesen Fall mal wieder einiges einfallen lassen. Da gibt es zum Beispiel Scheren, die zwei kleine Fingerlöcher für das Kind und direkt dahinter zwei größere Fingerlöcher für den helfenden Erwachsenen haben. Ich halte dies für überflüssig. Meiner Meinung nach genügt eine einfache Kinderschere, die gut in der Hand liegt.

Darüber hinaus finde ich es wichtig, das Schneiden Schritt für Schritt zu üben. Es also zunächst einmal auf das Wesentliche zu reduzieren. Gebogene Schnitte sind deutlich schwieriger als gerade Schnitte. Daher wäre es fatal, dem Kind gleich zu Beginn eine Schneidevorlage mit gebogenen Linien anzubieten. Aber auch lange, gerade Schnitte sind anfangs zu kompliziert. Reduzieren wir also weiter. Ganz am Anfang steht ein einziger Schnitt. Ja, richtig gelesen, EIN Schnitt. Mehr nicht.

Wenn es dem Kind gelingt, ein Papier mit nur einem einzigen geraden Schnitt zu zerteilen, ist dies zunächst ein riesiges Erfolgserlebnis. Genau aus diesem Grund eignen sich lange Papierstreifen ganz wunderbar für Schneideanfänger.

Runterladen, ausdrucken, schneiden üben

Du kannst dir diese Papierstreifen ganz einfach selber herstellen oder du druckst dir meine Vorlage aus. Schneide die vorgegebenen Streifen für dein Kind aus und gebe ihm zunächst nur einen einzigen Streifen. Nimm dir selber eine Schere und einen Streifen zur Hand, um deinem Kind zu demonstrieren, wie du mit nur einem Schnitt ein Stück des Papieres abtrennen kannst.

Arbeitsblatt: Erste Schneideübungen

Sollten die Streifen auf meiner Vorlage zu dick für deine Kinderschere sein, so drucke es verkleinert aus oder halbiere die Streifen ganz einfach, indem du sie der Länge nach durchschneidest.

Erst wenn dein Kind diese erste Übung wirklich sicher beherrscht, solltest du ihm schwierigere Aufgaben präsentieren. Zum Beispiel schräge Schnitte.

Arbeitsblatt für alle, die das Schneiden üben möchten

Dir gefällt das Material und du hättest gerne weitere Anregungen? Dann schau dir doch mal meine Papierstreifen auf dem Lehrermarktplatz an.

Ich wünsche euch viel Spaß beim schneiden üben!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.