Heute möchte ich euch ein kleines Zuordnungsspiel vorstellen, welches die Wahrnehmung und Konzentration schult. Gleichzeitig wird das Thema Formen und Farben wiederholt. Es eignet sich sowohl für kleine Kinder, die sich für Farben und Formen interessieren, als auch für Vorschüler und Grundschüler der ersten Klasse, die Konzentrationsprobleme haben oder die Formen wiederholen möchten.

Kleine Bastelanleitung

Um das Spiel spielen zu können, geht ihr wie folgt vor: Druckt euch die folgende Matrix aus. Soll das Spiel von einem kleinen Kind gespielt werden, so könnt ihr das Blatt laminieren oder auf stärkere Pappe kleben, um es haltbarer zu machen und ihm mehr Stabilität zu geben.

Anschließend druckt ihr die Puzzleteile aus, klebt sie zur Verstärkung auf Pappe und schneidet sie aus. Fertig ist das Spiel!

Foto von einem Zuordnungsspiel mit Farben und Formen

Spielanleitung

Das Kind hat nun die Aufgabe, die Puzzleteile in die richtigen Felder zu sortieren. Das Zuordnen kann anfangs noch etwas schwer fallen. Sollte dein Kind völlig überfordert sein, so gibt ihm den Tipp, zunächst alle Karten einer einzigen Farbe heraus zu suchen und diese zuzuordnen. Im Anschluss folgt die zweite Farbe und immer so fort.

Foto von einem Kind, welches ein Lernspiel mit Farben und Formen spielt

Wenn das Kind Probleme mit den Farben oder Formen hat, empfiehlt es sich, die Übung sprachlich zu begleiten: „Wohin gehört denn das rote Quadrat?“ oder „Schau mal, hier fehlt noch ein Kreis. Welche Farbe muss er haben?“. Alternativ kannst du dein Kind auffordern jede Karte vor dem Ablegen zu benennen: „Blaues Rechteck“ oder „Gelbes Fünfeck“.

Foto von einem Kind, welches Farben und Formen zuordnet

Weitere Spielideen

Wenn das Spiel verstanden wurde und langsam langweilig wird, können du und dein Kind gemeinsam eigene Merkmale finden, nach denen man die Puzzleteile sortieren kann. So könntet ihr zum Beispiel alle Teile heraussuchen, auf denen Formen abgebildet sind, die vier Ecken haben.

Danach könnt ihr euch jedes Puzzleteil einzeln vornehmen und gemeinsam überlegen, ob euch ein Gegenstand einfällt, der ebenfalls diese Form und Farbe hat. Vielleicht erinnert euch der rote Kreis an ein Verkehrsschild? Und hat das grüne Quadrat nicht große Ähnlichkeit mit dem Märchenbuch, das dort drüben im Bücherregal steht?

Wenn du die Puzzleteile zwei mal ausdruckst, könnt ihr sie natürlich auch nutzen, um Paare zu finden. Spielt zu nächst mit offenen, später dann mit verdeckten Karten.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.