Erinnert ihr euch noch an meinen Artikel „Schneiden üben mit Erfolgserlebnis – Erste Schneideübungen“? Darin gab ich euch den Tipp, dem Kind zunächst Papierstreifen anzubieten, welche mit nur einem einzigen Schnitt zerschnitten werden können. Dabei geht es anfangs nur um gerade Schnitte. Ich gab euch hierzu zwei Vorlagen an die Hand.

Vom geraden Schnitt zum gebogenen Schnitt

Wenn das Kind schließlich souverän mit der Schere umgehen kann und seine geraden Schnitte sicher ausführen kann, geht es im Folgenden darum an einer geraden Linie entlang zu schneiden. Dies erfordert Konzentration und viel Feingefühl. Gelingt es schließlich, so kannst du deinem Kind erste gebogene Linien anbieten.

An einer gekrümmten Linie entlang zu schneiden erfordert noch mehr Geschick, da wahlweise das Papier oder die Schere in einer leichten runden Bewegung geführt werden muss. Gleichzeitig muss die Schneidebewegung stetig fortgeführt werden. Hier sind Geduld und Übung gefragt.

Wie immer habe ich euch eine passende Übung dazu vorbereitet. Da das Kind bereits den Umgang mit den Papierstreifen gewohnt ist, habe ich auch die gebogenen Linien auf lange Papierstreifen gesetzt, welche du deinem Kind ausdrucken, ausschneiden und anbieten kannst. Vielleicht hilft es deinem Kind, wenn du ihm die Übung einmal demonstrierst.

Papierstreifen zum schneiden üben

Dir gefällt das Material und du hättest gerne weitere Anregungen? Dann schau dir doch mal meine Papierstreifen auf dem Lehrermarktplatz an. Übungen mit geraden Schnitten findest du hier und Übungen mit gebogenen Schnitten hier. Auf den letzten Arbeitsblättern sind dann sogar erste Übungen vorhanden, die nicht mit einem einzigen Schnitt bewältigt werden können. Hier wird also zusätzlich das Absetzen und Weiterschneiden geübt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Schneiden üben (und gute Nerven was die vielen Schnipselchen am Boden betrifft).

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.